Yeti Sensation – Auf der Rutschpartie im Schnee nach Punkten

Das große weiße Geschöpf aus den Bergen verbringt seine Tage zum eigenen Schutz viel zu oft in seiner Höhle. Darum beschließt er einen Ausflug in die schneereiche Berglandschaft und begibt sich auf die Suche nach großartigem Vergnügen. Nachdem der Riese aus den Bergen dank eines kleinen Spurtes genügend Schwung aufgenommen hat, springt er fortan aus dem Höhleneingang in die mittlere von drei gespurten Loipen für die Wintertouristen – und schon beginnt das kalte Abenteuer voller Schneespaß sowie ein herausfordernder Hindernisparcours in Yeti Sensation. Wird der Spieler allen Barrikaden ausweichen können und somit für die Höchstpunktzahl am längsten auf den Beinen und ohne Kopfschmerzen bleiben?

Mit Balance und Schnelligkeit lang genug auf den Beinen halten

Schon ab dem ersten Meter kommt der Yeti in eine Zwischenform zwischen Laufen und Rutschen und muss schon dem ersten von vielen auf ihn zukommenden Bäumen ausweichen. Mitten im Weg liegend, lassen diese Hölzer nur einen Weg zu – Ausweichen ist angesagt. Mit Hilfe der Pfeiltasten schlingert der Schneemensch nun zwischen den drei Spuren hin und her. Was am Anfang nur mit der Änderung einer Loipe seicht beginnt, wird bald in einem regelrecht rasanten Spurwechsel ausarten. Mit der Zeit führt es den Gamer alsbald über Holzbrücken und kleine Schluchten, aber immer in Vollfahrt auf einen Baumkoloss oder einen harten Felsen zu. Und als ob dies nicht schon die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde, darf der Spieler zudem das Sammeln der nahrhaften und überlebenswichtigen Beeren zu seinen Aufgaben zählen. Yeti Sensation verbindet nun das pure Vergnügen mit der Herausforderung einer immer verfahrenen Geschicklichkeitsübung. Natürlich sollte der Gamer aufgrund des verdutzten Gesichtsausdrucks des Yetis auch einmal eine Kollision mit einem Hindernis erleben, aber die nächsten Versuche über können gern die meisten Beeren in einer wellenartig aufgezogenen Kette auf blitzblankem Eis geschnappt und zudem der nächste Stamm umkurvt werden. Aber was kommt jetzt – ein Baumstamm, welcher sich über alle drei Strecken legt! Da ist das schnelle Auge und der flinke Finger gefragt, da unmittelbar hinter Früchten in der Loipe oder hinter einem Stein ein rundes Push-Feld die Rettung sein kann, um den Dauerkopfschmerzen zu entrinnen. Kann der User von Yeti Sensation nun allen eiskalten Schneemännern und den heranrollenden Riesenschneekugeln ausweichen oder begräbt er sich unter den Schneemassen – wird der Zocker alle Gimmicks wie den Magneten sowie die Megafrucht in seinen Händen halten oder wird er sich in einer Holzkiste als Falle eines Jägers geschnappt wieder finden?

Yeti Sensation jetzt auf deinem Handy spielen!